Portraitbeschreibungen

Ausstellung Andreas Krellmann
(4.12.2022–22.1.2023) 


Kleine Portraits

Friedrich Schiller 
(1759–1805), Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker. Gilt als einer der bedeutendsten deutschen Dramatiker, Lyriker und Essayisten. 

Geezer Butler
(geb. 1949), britischer Rockmusiker. Gründungsmitglied und Bassist der britischen Heavy-Metal-Band Black Sabbath. 

Gerd Müller
(1945–2021), deutscher Fußballspieler. Bomber der Nation. 

Horst Haitzinger
(geb. 1939), österreichischer Karikaturist. Hat bisher über 16.000 Karikaturen veröffentlicht und zählt zu den bekanntesten politischen Karikaturisten im deutschsprachigen Raum. 

Albert Einstein
(1879–1955), gebürtiger deutscher Physiker. Gilt als einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte und weltweit als einer der bekanntesten Wissenschaftler der Neuzeit. 

Thomas Mann
(1875–1955), deutscher Schriftsteller und einer der bedeutendsten Erzähler des 20. Jahrhunderts. Er wurde 1929 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. 

Oskar Pastior
(1927–2006), rumäniendeutscher Lyriker und Übersetzer. Beeinflusst von der Lautpoesie des Dadaismus. 


Große Portraits

Elizaveta
(geb. 1980), russisch-amerikanische Pianistin, Singer/Songwriterin und Opernsängerin. 

George Harrison
(1943–2001), britischer Musiker und Komponist. Leadgitarrist der Beatles. 

Robert De Niro
(geb. 1943), US-amerikanischer Schauspieler, zweifacher Oscarpreisträger, Filmregisseur und Produzent. 

Horst Janssen
(1929–1995), deutscher Zeichner, Grafiker, Autor, Plakatkünstler, Illustrator und Fotograf. Gilt als einer der herausragendsten und produktivsten Zeichner und Grafiker des 20. Jahrhunderts. 

Pete Townshend
(geb. 1945), britischer Musiker (E-Gitarre, Keyboard) und Kopf der Rockband The Who. 

Albert Uderzo
(1927–2020), französischer Zeichner. Bekannt als Illustrator und Mitautor der erstmals 1959 erschienenen Comicserie Asterix.



Ausstellung Stadtmuseum Lahr


"Der Lahrer Illustrator und Grafiker Andreas Krellmann gestaltet seit über 30 Jahren liebevolle Karikaturen, welche stets einen Bezug zum politischen Geschehen der Region und der Welt haben.
Die Ausstellung lädt ein, die bewegte Lahrer Stadtgeschichte auf eine humorvolle und lebendige Weise über seine Karikaturen mit einem Augenzwinkern neu kennenzulernen."


Quelle: Stadtmuseum Lahr

18.8.2022